News

Begeisterter Reisebericht eines kritischen Kunden

Eine kleine Geschichte aus unserem Arbeitsalltag!

20.7.17
HOSS
10
min.
Reisebericht-wohnmobil-mit-keramikversiegelung-am-Polarkreis

Im Dezember letzten Jahres rief mich ein Interessent an und wollte Infos über unsere Keramikversiegelung für sein Wohnmobil haben. Ich merkte schon an der Fragestellung das es sich um einen sehr kritischen, ja skeptischen Kunden handelte. Ende des Gesprächs dachte ich das wird wohl nichts da sind zu viele Vorbehalte und Zweifel.

Umso mehr überrascht war ich als Herr Scholz aus Rosenheim dann für Mai einen Termin mit mir vereinbarte. Als er dann sein schönes Fahrzeug bei uns abgab war auch diese Besprechung nicht ganz einfach da sämtliche Details über die Beschichtung neu diskutiert wurden und sämtliche Vorteile von allen Seiten auf die verschiedensten Eventualitäten beleuchtet wurden. Als der Kunde dann sein Womo abholte war es vom Glanz und vom gesamten Aussehen total begeistert und fuhr nach Hause. Am nächsten Tag rief er mich erneut an und meinte in der Garantieerklärung wäre ein kleiner Fehler, ja ein Widerspruch an sich.

Dieser Mann liest alles

Somit wusste ich dieser Mann liest alles, auch das „Kleingedruckte“, bis auf den letzen Buchstaben durch. Als ich ihm widersprach machte er mir schnell klar dass nur er Recht habe denn er sei schließlich von Beruf Lehrer in Pension. Oh je dachte ich, ein LEHRER, die wissen eh immer alles besser!!
Vor 2 Wochen rief mich dann der „LEHRER“ wieder an und meinte es wäre mit der Keramikversiegelung alles NICHT so wie ich ihm das erklärt habe, dies betonte er noch mehrmals und ich war total verunsichert, wollte natürlich wissen wo das Problem sei. Herr Scholz klärte es aber schnell auf und sagte – es ist alles viel besser als ich ihm zugesagt habe. Er und seine Frau sind von unserer Versieglung total begeistert, das Wohnmobil sei kinderleicht zu reinigen und nimmt den Schmutz gar nicht mehr so an!!

Herr und Frau Scholz schickten mir dann folgenden Reisebericht mit Fotos zu:

Nach 33 Jahren mit extremen Pflegeproblemen am Lack unseres Wohnwagens, hofften meine Frau und ich, dass mit dem spürbar teureren Wohnmobil dieser Leidensweg beendet sein wird, aber weit gefehlt. Vielleicht empfinden wir es jetzt auch eher schlimmer als früher, weil wir mit dem Fahrzeug nicht nur den dreiwöchigen Jahresurlaub verbringen, sondern als rüstige Rentner feststellen, dass wir als Deutsche - bei entsprechendem Benehmen - äußerst beliebte Urlaubsgäste sind. Die Rettung erfuhren wir aus einer Annonce einer Wohnmobil-Fachzeitschrift.

Kernsatz sinngemäß :" Keramik-Versiegelung auch an Ihrem Fahrzeug". Nach Internet-Infos und mehreren Telefonaten mit dem humorvollen Chef der Schwabmünchener Firma, wagten wir den finanziell nicht unbedenklichen Schritt. Vom 20.05. bis 14.06. "erfuhren" wir Norwegen vom südlichsten, bis zum nördlichsten Zipfel in 11 400 km. Als Flachlandtiroler wird man ja von den Dimensionen dort förmlich erschlagen. Obwohl wir als Rosenheimer auch ganz schöne Berge vor der Haustür haben, kommt man aus dem Staunen nicht heraus.

Aber weit mehr als über die grandiose Landschaft, staunten wir darüber, dass Norwegen wie eine große Autowaschanlage funktioniert. Es regnete dort etwa so oft, wie uns der wolkenlose Himmel mit entsprechend vielen Mücklein beglückte. Doch oh Wunder, am nächsten Tag waren der Schmutz und die lieben Viecherl verschwunden.

Ebenso erstaunlich empfanden wir die Tatsache, dass man den Scheibenwischer nur äußerst selten benutzen musste, weil das Wasser sofort abperlte. Jede Hausfrau und Mutter, die mit der Wäsche ihrer Lieben betraut ist, wird mir schmunzelnd zustimmen wenn ich behaupte, dass die Streifen in den Unterhosen oft hartnäckiger sind, als die Regenstreifen am Wohnmobil nach der Keramik-Versiegelung. Zu dick aufgetragen? Dann fragen Sie doch einfach mal direkt nach !

Jedenfalls kamen wir beide zu dem Schluss, dass die ganze Aktion, nicht etwa zu teuer, sondern preiswert, d.h. seinen Preis wert war. Die vorher stundenlange Endreinigung beschränkte sich auf ein kurzes Abspülen mit einem Tropfen pH-freien Autoshampoo und anschließendem Trockenwischen mit einem Microfasertuch. Fertig.

Am 06.08. fahren wir zu Freunden nach Burgau und würden gerne gegen 10°°Uhr bei Ihnen auf einen Sprung vorbeischauen. Damit Sie nicht unnötig warten müssen, rufen wir Sie an, sobald wir da sind.

Mit freundlichen Grüßen,
Norbert und Ellen Scholz

Mehr Bilder

blog

News & Hintergründe

Hier finde Sie aktuelle Neuigkeiten, ausführliche Hintergrundinformationen & Presseberichte rund um schöne Fahrzeuge, Keramikversiegelung und unsere Arbeit.
Zu unserem Blog
Stefan Rac über die Besonderheiten von Keramikversiegelung bei Wohnmobilen
News
26.6.24

Die HOSS Group bei German Television

Einblicke in unsere Hallen: Unser Chef Stefan Rac durfte bei Bei Stefan Herzog auf seinen Kanal German Television 45Minuten über die Besonderheiten von Keramikversiegelung bei Wohnmobilen sprechen.
Zum vollständigen Artikel
keiner gibt sein Fahrzeug gerne her, besonders das rollende Zuhause
News
18.6.24

Ungutes Gefühl Ihr Fahrzeug in fremde Hände zu geben? Sehen Sie selbst...

Hier zeigen wir Ihnen ein paar Bilder, von unser Niederlassung in Kleinaitingen bei Augsburg. Mit über 1.000 Quadratmeter Fläche haben wir reichlich Platz für jedes Fahrzeug.
Zum vollständigen Artikel
Was mache ich während der Keramik-Versiegelung?
Unser Service
25.4.24

Tips für Ihren Aufenthalt

Hotel? Wellness? Sightseeing? Was mache ich während der Keramik-Versiegelung?
Zum vollständigen Artikel